Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 9:30 - 19:00 Uhr
       Sa: 9:30 - 18:00 Uhr
Bestellungen, Kundendienst, Fotoservice: +49 (0) 7141 97211-0

Lassen Sie sich inspirieren!

In 5 Schritten zum eigenen Fotobuch
Lassen Sie sich inspirieren! In 5 Schritten zum eigenen Fotobuch Lassen Sie sich inspirieren! In 5 Schritten zum eigenen Fotobuch

Jegliches Gestaltungsergebnis ist subjektiv, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Es gibt keine richtige oder falsche Gestaltung. Gestaltung ist immer Mittel zum Zweck.

Ein Fotobuch hat den Zweck Ihr Erlebtes, also Ihre persönlichen Erinnerungen zu zeigen. Beispielsweise haben Sie Ihren letzten Urlaub in sehr entspannter Erinnerung. Es gibt Bilder, die sind aus einer dokumentarischen Intention entstanden und es gibt Bilder, da geht Ihnen das Herz auf — und es gibt lustige Schnappschüsse. Fragen Sie sich vor jeder leeren Fotobuch-Seite: Was möchte ich mitteilen und welche Bilder benötige ich dafür?

Wer die Wahl hat, muss sich entscheiden! Durch die technischen Innovationen wird jedem die Fotografie möglich gemacht, sodass wir uns in einem Überfluss von Fotos bewegen, die uns allzu oft den Qualitätsunterschied übersehen lassen.

Es gibt Bilder, die sind aus einer dokumentarischen Intention entstanden und es gibt Bilder, da geht Ihnen das Herz auf — und es gibt lustige Schnappschüsse. Fragen Sie sich vor jeder leeren Fotobuch-Seite: Was möchte ich mitteilen und welche Bilder benötige ich dafür?

Heute entscheiden Sie, was der Betrachter Ihres Fotobuches erleben darf! Inspiration findet sich überall. Wunderschöne Fotobände, Coffetable-Books, Fotostrecken in Magazinen, fotografische Ausstellungen, Reiseblogs – lassen Sie sich von den Profis inspirieren. Geschichten können in wenigen Bildern erzählt werden.

In 5 Schritten zum perfekten Fotobuch: In 5 Schritten zum perfekten Fotobuch:

In 5 Schritten zum perfekten Fotobuch:

  1. Die Vorbereitung
  2. Die Qual der Wahl
  3. Die richtige Reihenfolge
  4. Die Gestaltung
  5. Das Finishing

1. Bereiten Sie sich gut vor

Legen Sie sich einen Ordner mit Ihren schönsten Bilder an. Eine Vorauswahl ist nicht nur praktisch, sondern hilft Ihnen auch Ihre Erinnerung aufzufrischen und eine Geschichte zu konstruieren. Die Anzahl der Seiten Ihres Fotobuches wird von der individuellen Gestaltung und nicht von der Anzahl der Fotos bestimmt. Wählen Sie lieber ein paar Fotos zuviel aus, um nachher mehr Auswahl zu haben. Manchmal muss es doch einmal ein ruhigeres Motiv sein, um den Betrachter nicht zu überreizen.

3. Gestaltungsprogramm

Es gibt viele Gestaltungsprogramme in denen Sie Ihre Bilder bearbeiten können und als Buch setzen zu können. Vereinfachen Sie sich die Arbeit und nutzen Sie  Gestaltungssoftware, die direkt mit dem Bestellprozess verbunden ist. Diese ist einfach verständlich und intuitiv angelegt. Viele Bearbeitungsmöglichkeiten sind vorhanden und Sie können auch Designvorlagen verwenden und diese individuell anpassen.

Reihenfolge Reihenfolge

4. Reihenfolge

Platzieren Sie Bilder erst einmal grob auf die Seiten um für Sie schlüssige Reihenfolge zu finden. So sehen Sie direkt welche Bilder gut nebeneinander funktionieren. Schauen Sie was zusammenpasst und was Ihr Gefühl für das Erlebte widerspiegelt. Haben Sie keine Angst einfach Bilder zu verwerfen – das gehört in jeden Gestaltungsprozess. Tauschen Sie so lange aus, verwerfen Sie und schieben Sie bis es für Sie passt. 

5. Layout

Die gröbste Arbeit ist getan. Jetzt kommt der eigentliche Spaß an der Gestaltung. Spielen Sie mit Größen und Ausschnitten. Drehen Sie Bilder. Lassen Sie Weißraum, oder nutzen Sie die ganze Fläche. Legen Sie farbige Hintergründe an und nutzen Sie die Textfunktion um Ihre Bildern mit weiteren Informationen zu berreichern.

TIPP: Speichern Sie Ihr Fotobuch-Projekt während der Erstellung regelmäßig ab. Nichts ist frustrierender als noch einmal von vorne anfangen zu müssen.

6. Finishing

Machen Sie eine kurze Pause und schauen Sie sich noch einmal in Ruhe Ihr Werk an. Lassen Sie alles auf sich wirken. Korrigieren Sie falls es nötig ist und stellen Sie sich die Frage, wie die Bilder jemand völlig Fremdes wirken würden? Eine gewisse Distanz hilft den Blick für das Wesentliche nicht zu verlieren. Ihre Arbeit ist getan. Schicken Sie Ihr Fotobuch ab, lehnen sie sich zurück und freuen Sie sich darauf Ihren Urlaub, Ihre Reise, Ihre Erfahrung oder Ihre Sicht auf Orte oder Erlebnisse in einem gebundenen Werk mit anderen teilen zu können.

Legen Sie direkt los!

Zu den Fotobüchern  >